Weliswaar de laatste keer “kerstavond met Boer Harm”

Acteur van Boer Harm gaat met pensioen

Der langjährige Darsteller der Figur „Bauer Harm“ im Tierpark Nordhorn geht zum Jahreswechsel in den wohlverdienten Ruhestand. Neben verschiedenen kleineren Führungen ist der letzte große Auftritt von Ludger Seybering in der Rolle des Schaubauern die Veranstaltung „Heilig Abend mit Bauer Harm“ am 24.12.2018.

„Mit Ludger Seybering geht ein verdienter Mitarbeiter in den Ruhestand! Er hat die Rolle des Bauer Harm über mehrere Jahre auf einzigartige Weise mit Leben gefüllt!“ so Zoodirektor Dr. Nils Kramer. „Ludger Seybering geht, Bauer Harm bleibt natürlich im Tierpark.“

Nach der ersten Tierparkerweiterung 2001 entstand ein ganz besonderes Konzept rund um das Vechtehofensemble. Der Bereich hat sich in den Jahren ständig weiterentwickelt und wurde mit dem Gasthaus „DeMalleJan“, den alten Remisen, dem Heuerhaus und dem Kräuter- und Gemüsegarten einer der Anlaufpunkte im Nordhorner Familienzoo. In diesem Zuge wurde auch die einzigartige Stelle eines Schaubauern geschaffen. Was zunächst noch als Experiment durch eine geförderte Maßnahme entstanden war, erwies sich im Rahmen des belebten Konzeptes rund um die historischen Gebäude als wichtiger Bestandteil.

Der historische Parkteil soll weit mehr sein, als nur ein Museum mit historischen Gebäuden. Mit verschiedenen Elementen soll hier ein „lebendiges Konzept“ verfolgt werden. Als Zoo stehen hier die bedrohten regionalen Haustierrassen natürlich im Fokus, aber auch darüber hinaus soll die Tradition und Sitten und Gebräuche der deutsch-niederländischen Grenzregion am Leben gehalten und den Besuchern gezeigt werden. Dies gelingt durch Veranstaltungen wie dem Bauernmarkt oder dem Schuhsohlenbacken als Jahresausklang, vor allem aber natürlich durch die Menschen die diese Bräuche verkörpern. Großen Anteil hieran hat die ehrenamtliche „Vechtehoffamilie“ und auch „Tante Lisbeth“, die alle in alter Tracht den Vechtehof beleben. Der Schaubauer „Bauer Harm“ ist in diesem Konzept natürlich eine vielbeachtete und beliebte Figur.

Mit dem Eintritt in die Rente geht nun für Ludger Seybering ein über elfjähriger Berufsabschnitt in der Rolle des „Bauer Harm“ zu Ende. Im Laufe dieser Jahre haben sich natürlich viele Änderungen und Weiterentwicklungen im Stellenprofil des Schaubauern ergeben. Die rasante Entwicklung des Tierparks hin zu einem modernen Zoobetrieb mit fast einer halben Million Besuchern und auch der jüngste Erwerb des Erweiterungsgeländes sind nur zwei dieser Punkte. Zurzeit feilt der Tierpark deshalb auch an der Weiterentwicklung der Stelle und der Rolle des „Bauer Harm“ im historischen Teil des Tierparks.

Mit der Veranstaltung „Heilig Abend bei Bauer Harm“ am 24.12. besteht ab 10 Uhr für alle Besucher die Möglichkeit, sich vom bisherigen Darsteller des „Bauer Harm“ zu verabschieden. In der guten Stube des gemütlichen Vechtehofes liest er den Kindern Weihnachtsgeschichten vor und erzählt Ihnen, wie Weihnachten früher gefeiert wurde. Natürlich freut sich sowohl „Bauer Harm“ als auch sein Darsteller Ludger Seybering sehr, wenn er selbst gemalte oder gebastelte Bilder von den Kindern erhält. Diese wird er sicherlich als Andenken mit in den Südharz nehmen, wo er mit seiner Frau im kommenden Jahr hinziehen wird.

„Bis 17 Uhr hat unser Familienzoo an Heilig Abend geöffnet. Genug Zeit also, um sich von unserem bisherigen Schaubauern zu verabschieden. Wir wünschen Ludger Seybering alles Gute und Gesundheit für seinen neuen Lebensabschnitt,“ schließt Tierparkgeschäftsführer Nils Kramer.

2018-12-18T08:51:11+00:00